Logo
Software zur Berechnung und Überprüfung von Hashwerten
TurboSFV ist ein Werkzeug für die Berechnung und Überprüfung von Prüfsummen für Dateien.

Die folgenden Hashalgorithmen werden derzeit unterstützt:
  • CRC-32, MD5, SHA-1
  • XXH32, XXH64 (xxHash)
  • SHA-224, SHA-256, SHA-384, SHA-512 einschließlich SHA-512/224 und SHA-512/256
  • BLAKE2S-256, BLAKE2B-256, BLAKE2B-384 und BLAKE2B-512
  • SHA3-224, SHA3-256, SHA3-384 und SHA3-512
Snapshot
Anwendungen
Mit TurboSFV können Sie Prüfsummen (Hashwerte) für Ihre Dateien berechnen. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie dann die Hashwerte validieren um sicherzustellen, dass sich der Inhalt der Dateien nicht verändert hat.
Typische Anwendungsgebiete für Hashwerte:
  • Datentransfer: Vor dem Senden von Dateien über das Netzwerk können Hashwerte berechnet werden, die dazu verwendet werden können, eine Veränderung der Daten während des Transfers festzustellen.
  • Verzeichnisse beobachten: Erkennen von geänderten und fehlenden Dateien sowie das Auffinden neuer Dateien, die seit der Erstellung der Prüfsummendatei den Verzeichnissen hinzugefügt wurden. Auf der Seite Überprüfungsresultate analysieren werden die Analysefähigkeiten von TurboSFV beschrieben.
  • Speichermedien: Die Qualität eines Speichermediums wie zum Beispiel die einer DVD kann sich verändern. Indem Sie Hashwerte verwenden, können Sie die Integrität der gespeicherten Daten zu jedem Zeitpunkt überprüfen und fehlerhafte Medien erkennen und austauschen.
  • Qualitätssicherung: Nützlich in Unternehmen oder Organisationen, wo jegliche Änderung von wichtigen Daten erkannt und protokolliert werden muss, um die Qualität der Dienstleistung sicherzustellen. Wenn beispielsweise eine finale Version einer Software fertiggestellt und diese von der Qualitätskontrolle freigegeben wurde, dann sollten in nachfolgenden Prozessen die Dateien nicht mehr verändert werden. Die Kontrolle darüber kann mit Hilfe von Prüfsummen erreicht werden.

    Mögliche Anwendungsgebiete sind jedoch nicht auf Software-Unternehmen beschränkt: Hashwerte können für jegliche Art von Dokumenten berechnet werden, wie zum Beispiel Rezepte, Zertifikate oder im Bereich des elektronischen Datenaustauschs oder der Forensik, und können dabei helfen, die Qualitätskontrolle zu verbessern.
Hashwerte berechnen für Dateien, Verzeichnisse oder ein Laufwerk
TurboSFV erstellt Hashwerte für Dateien, Verzeichnisse oder für alle Dateien auf einem Laufwerk:
  • Eine oder mehrere Dateien können ausgewählt werden und für jede Datei wird eine Prüfsumme berechnet.
  • Ein oder mehrere Verzeichnisse können ausgewählt werden, um für jede Datei in den gewählten Ordnern einen Hashwert zu bestimmen. Optional können Unterverzeichnisse mit einbezogen werden.
  • Wählen Sie ein Laufwerk aus, um Prüfsummen für alle Dateien auf dem Laufwerk zu berechnen.
Snapshot
Verifizierung der Datei-Integrität
Zuvor berechnete Hashwerte können zu einem späteren Zeitpunkt dazu verwendet werden, die Daten-Integrität zu verifizieren und um sicherzustellen, dass die Daten nicht geändert wurden.
Snapshot
TurboSFV berechnet die Prüfsumme jeder Datei neu und vergleicht sie mit dem vorher gespeicherten Wert.
Shell Erweiterungen
TurboSFV erweitert die Shell mit zusätzlichen Funktionen zur Berechnung von Hashwerten. Diese Erweiterungen sind im Windows Explorer integriert und können von dort aus aufgerufen werden.
Kontext-Menü Berechnung von Prüfsummen für Dateien, Ordner oder ein Laufwerk durch Auswahl einer Hashfunktion über den Explorer.
Infotip Informationen zur Hashdatei werden durch den Explorer in Form einer Textbox angezeigt.
Eigenschaftsseite: Hashdatei Darstellung detaillierter Informationen zur Hashdatei durch den Explorer auf einer separaten Tabulatorseite in den Datei-Eigenschaften.
Eigenschaftsseite: Datei-Hashwerte Berechnung von Prüfsummen für eine Datei auf einer weiteren Tabulatorseite in den Datei-Eigenschaften im Explorer.
Die Shell Erweiterungen sind als 32-Bit (x86) und 64-Bit (x64) Version implementiert und unterstützen die entsprechende Windows-Version.
Kommandozeilen-Versionen
TurboSFV verfügt über Kommandozeilen-Versionen für die Berechnung von Prüfsummen. Die Erstellung oder Validierung von Prüfsummendateien kann in einem Konsolenfenster oder in Stapeldateien ausgeführt werden.
Unicode-Unterstützung
TurboSFV kann mit Dateien umgehen, die Unicode-Zeichen im Datei- oder Verzeichnisnamen enthalten und kann Hashdateien lesen und erstellen, die in Unicode kodiert sind.
Snapshot
Prüfsummendateien
TurboSFV speichert Prüfsummen in Hashdateien. Diese Dateien können später dazu verwendet werden, um die Integrität von Dateien zu verifizieren. Abhängig vom gewählten Algorithmus benutzt TurboSFV die folgenden Dateierweiterungen für Hashdateien:
blk BLAKE2 Familie: BLAKE2S-256, BLAKE2B-256, BLAKE2B-384 und BLAKE2B-512.
md5 "Message digest 5" (MD5) Hashfunktion.
sfv "Cyclic redundancy check" (CRC-32) Funktion.
sh1 "Secure hash algorithm" SHA-1.
sh2 SHA-2 Familie: SHA-224, SHA-256, SHA-384, SHA-512, SHA-512/224, SHA-512/256.
sh3 SHA-3 Familie: SHA3-224, SHA3-256, SHA3-384 und SHA3-512.
xxh xxHash: XXH32 und XXH64.
TurboSFV speichert die Hashwerte entweder in zusammenfassenden Prüfsummendateien, in einer Datei pro Ordner oder pro Datei. Für jeden Berechnungsprozess kann man einfach zwischen den drei Erstellarten umschalten.
Verfügbare Versionen
TurboSFV ist in drei Versionen erhältlich:
  • Light edition (LE)
  • Private edition (PE)
  • Commercial edition (CE), die eine mobile (portabele) Version ME beinhaltet.
Alle Versionen gibt es jeweils als
  • 32-Bit Ausführung (TurboSFV x86) und als
  • 64-Bit Ausführung (TurboSFV x64).

Bitte werfen Sie einen Blick auf alle Eigenschaften oder laden eine Testversion herunter.
 
Vielen Dank für Ihren Besuch auf dieser Webseite!
Jörg Krahe
 
 
Logo
UKDE
DatenschutzerklärungCopyright © 2007-2019 Jörg Krahe. Alle Rechte vorbehalten!