Logo
Übersicht
Die kommerzielle Version (CE) von TurboSFV verfügt über alle Eigenschaften der Shareware Version (PE) mit folgenden zusätzlichen Extras.
Setup: Stiller Modus
TurboSFV LE: SignTurboSFV PE: SignTurboSFV CE: Sign
Das Installationsprogramm kann in den stillen Modus gesetzt werden, welcher es Unternehmen erlaubt, die Installation auf Arbeitsstationen zu verteilen oder eine neue Version einzuspielen. Über einen Rückgabewert kann man den Status der Installation kontrollieren.
Das Deinstallationsprogramm verfügt über die gleiche Funktionalität und kann dazu verwendet werden, um Installationen von Arbeitsstationen zu entfernen.
Standard-Hashtyp
TurboSFV LE: SignTurboSFV PE: SignTurboSFV CE: Sign
Einer oder mehrere Hashalgorithmen kann als Firmenstandard definiert werden.
Snapshot
Als Resultat kann nur der festgelegte Hashtyp im Kontextmenü der Datei bzw. des Ordners ausgewählt werden.
Snapshot
Spezielle Einstellmöglichkeiten zum Administrieren
TurboSFV LE: SignTurboSFV PE: SignTurboSFV CE: Sign
Auf dieser Seite können systemweite Einstellungen definiert werden. Systemweite Einstellungen können durch einen normalen Anwender nicht verändert werden. Dadurch können Firmen TurboSFV nach ihren Vorstellungen anpassen. Die Konfigurationsseite Administration ist nur für Anwender mit Administrationsrechten sichtbar.
Snapshot
Wenn man beispielsweise - wie oben im Bild dargestellt - die vier Auswahlkästchen markiert und die entsprechenden Einstellungen auf den anderen Seiten vornimmt, dann erscheint das Kontext-Menü für Ordner wie folgt:
Snapshot
So vorgenommene Firmen-Einstellungen können über das Netzwerk verteilt werden.
Firmenschlüssel
TurboSFV LE: SignTurboSFV PE: SignTurboSFV CE: Sign
Kunden von TurboSFV (CE) erhalten einen speziellen Firmenschlüssel, mit dem man Arbeitsstationen gemäß der Anzahl erworbener Lizenzen registrieren kann. Dieser Schlüssel kann über das Netzwerk verteilt werden.
Mobile Version (ME)
TurboSFV LE: SignTurboSFV PE: SignTurboSFV CE: Sign
TurboSFV (CE) beinhaltet eine spezielle mobile Version (ME 32/64-Bit), die auf einem entfernbaren Datenträger wie z.B. einem USB-Stick für den mobilen Gebrauch installiert werden kann.
Snapshot
Die mobile Version kann direkt auf allen unterstützten Plattformen vom entfernbaren Datenträger gestartet werden. Es werden keine speziellen Registriereinträge oder Berechtigungen benötigt. Alle unterstützten Hashtypen (CRC-32, MD5, SHA-1, XXH32, XXH64, SHA-224, SHA-256, SHA-384, SHA-512, SHA-512/224, SHA-512/256, BLAKE2S-256, BLAKE2B-256, BLAKE2B-384, BLAKE2B-512, SHA3-224, SHA3-256, SHA3-384 und SHA3-512) sind auch in der portabelen Version verfügbar.

Die mobile Version beinhaltet auch die Kommandozeilen-Versionen , mit denen Hashwerte berechnet und überprüft werden können, falls nur ein Konsolen-Fenster zur Verfügung steht.

TurboSFV (ME) integriert sich nicht ins gastgebende System, so dass Shell-Erweiterungen nicht zur Verfügung stehen. In ME können Hashwertberechnungen und -validierungen nur über das TurboSFV-Menü oder der Kommandozeile gestartet werden.

Sowohl die Kommandozeilen-Versionen als auch die GUI-Version der mobilen Version funktionieren auch unter Windows PE (Preinstallation Environment - Version WinPE v10.0.10586.0).
 
Vorige SeiteInhaltsverzeichnis 
 
 
Logo
UKDE
  
 
DatenschutzerklärungCopyright © 2007-2019 Jörg Krahe. Alle Rechte vorbehalten!